Home
 
Preise bei Jugend forscht 2019 PDF Drucken

ZWEI

Jungforscherinnen der CHS holen

zweite Preise beim Regionalwettbewerb

 

Jessica Wieland und Maria Anselm vom Ernährungswissenschaftlichen Gymnasium vertraten vergangenes Wochenende in Begleitung ihrer Lehrerin Dr. Ulrike Egerer die Christiane-Herzog-Schule beim Regionalentscheid des Jugend forscht-Wettbewerbs, der von der Patenfirma ebm-papst auf dem Campus Künzelsau ausgerichtet wurde.

Mit Rosskastanien nachhaltig waschen, geht das?

Während Maria untersuchte, ob Kastanienwaschmittel weniger gewässerbelastend ist als handelsübliches Feinwaschmittel, prüfte Jessica die Waschkraft der heimischen Waschmittelalternative.

Stoffproben gezielt bekleckern, vielfache Handwaschgänge im Becherglas, stundenlange Auswertungen mit einem Bildverarbeitungsprogramm… Jessica verglich auf diese Weise Flecken aus Ei, Rotwein, Erde, Margarine, Tinte und Ketchup vor und nach dem Waschen mit den beiden Waschmittelvarianten. Wenn auch die messbaren Unterschiede bisweilen gering waren: die Wirksamkeit von Kastanienwaschmittel war sichtbar. In der Sparte Chemie brachte Jessica diese gründliche Arbeit den zweiten Platz ein.


Maria dienten Hefezellen als Modellorganismen. Deren CO2-Produktion sollte anzeigen, in welchem Waschwasser sie sich wohler fühlen und besser vermehren. Ganz klar zu erkennen: beide Waschmittel hemmen in höherer Konzentration das Hefewachstum. Dass der Hefestoffwechsel im Feinwaschmittelbad sogar aktiver war als im natürlichen Reinigungsmittel, wirft Fragen für weitere Untersuchungen auf. Die Biologie-Jury vergab für diese schäumende Arbeit ebenfalls einen 2.Platz.


Bestückt mit zwei Geldpreisen, einem Jahresabonnement der Zeitschrift Natur und bereichert durch zahlreiche Begegnungen mit Jungforscher*innen setzen Jessica und Maria nun den Seminarkurs „Jugend forscht“ an der Christiane-Herzog-Schule fort, um mit ihren Forschungsarbeiten bereits in der Jahrgangsstufe 1 zusätzlich eine Abiturprüfung zu bestreiten.

Ganz herzliche Glückwünsche und weiterhin viel Erfolg den beiden Nachwuchswissenschaftlerinnen !

 

 

 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 03. März 2019 um 14:39 Uhr