Home » Aktuelle Berichte » Badische Weinprobe an der CHS
 
Badische Weinprobe an der CHS PDF Drucken

Sylvia Dörr, Sensoriklehrerin und Hannah Herrmann, Bad. Weinprinzessin, und die Weintechnologen der Christiane-Herzog-Schule in Heilbronn.

Weinhoheitlicher Besuch der Badischen Weinprinzessin Hannah Herrmann aus Müllheim – Niederweiler, Markgräflerland, an der Christiane Herzog Schule in Heilbronn sorgte für großes Interesse bei den 50 Auszubildenden der Berufe Winzer und Weintechnologen. Sie moderierte selbstbewusst und fachlich die 12-stöckige sensorische Weinprobe quer durch die 9 Bereiche des Weinlandes Baden mit Bildern, Fotos und einem lebendigen Film. Sie verbreitet Lebensfreude mit den Schlagworten „Wein, Genuss, Lebensart“. Zum 24.Mal veranstaltete der Badische Weinbauverband die Lehrweinprobe, initiiert von Sensoriklehrerin und Kellermeisterin Sylvia Dörr. Die Weinprinzessin Hannah Herrmann appelliert an die Schülerinnen und Schüler „nicht monoton sondern aktiv mitzuarbeiten“. So entstand eine lebendige Diskussion über die verschiedenen Weinstile des Spätburgunders, aus Beckstein, Waldkirch und Schriesheim. Von den Beschreibungen der Farbe, des Geruchs und des Geschmacks, die von den Auszubildenden selbst ausgeführt wurden, war Sensoriklehrerin Sylvia Dörr begeistert, die die Grundlage seit mehr als 30 Jahren für diese Kenntnisse legt - eine gute Übung für die Abschlussprüfung. Erschnuppert und erschmeckt wurden Aromen von Apfel Birne, Nüsse, florale Noten bis zu tropischen Früchten von Ananas, Melone und Mango. Neben Grauburgunder von Oberrottweil und Müller-Thurgau von Hagnau probierten die Schülerinnen und Schüler einen Sauvignon Blanc aus Auggen. Der Sauvignon Blanc ist eine Rebsorte mit internationalem Weinstil aus der Neuen Welt. Er vereint die grüne Frische mit Paprika und exotischer Richtung. Höhepunkt der Weißweine waren die Gewürztraminer Auslese aus 2015 von Bickensohl und die 2010er Wieslocher Riesling Auslese. Zu hoffen ist, dass die Tradition der CHS und dem Weinbauverband Badens fortgeführt und dass bald das 25-jährige Jubiläum gefeiert wird um somit die Verbindung zwischen Schule und Praxis zu unterstreichen. Hannah Herrmann appelliert an den Berufstand stolz und selbstbewusst zu sein, da: „Winzer und Küfer die schönsten Berufe auf Erden“ sind, „Erde, Reben, Sonnenschein“.

Weitere Impressionen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 31. März 2019 um 12:16 Uhr